Stripes
Stripes
Archiv

SG gewinnt gegen Magdeburg 27:24

Schon in der ersten Spielminute bekam der SCM einen 7-Meter zugesprochen, den Christoph Theuerkauf sicher zum 0:1 verwandelte. Im folgenden Angriff vertendelte die SG den Ball doch Dan Beutler parierte und Lars Christiansen konnte den Ball beim nächsten Angriff versenken. Nach 11 Minuten hatte er bereits 4 Tore im Kasten des Gerrie Eijlers untergebracht. Spielstand 7:4.
Neben Lars Christiansen, der in der ersten Halbzeit 6 Tore Warf, war Lasse Boesen einer der Aktivposten im Angriff der SG und machte ein paar schöne Tore. Zwischenzeitlich konnte die SG auf 5 Tore zum 13:8 davonziehen doch konnten sie den Vorsprung nicht halten. Der SCM kam durch zwei schöne Tore von Andreas Rojewski wieder auf drei Tore heran. Halbzeitstand 15:12. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit legten die Flensburger den Grundstein für den heutigen Erfolg. Die Defensive der SG stand nun sehr gut und nach 37 Spielminuten hatten sie einen sechs Tore Vorsprung zum 19:13 herausgespielt. Doch dann der Knick im Spiel. In den folgenden 12 Minuten konnte die SG nur ein Tor erzielen. Der SC Magdeburg kämpfte sich wieder auf zwei Tore zum 20:18 heran. Das Spiel schien zu kippen doch Dan Beutler hielt den Gegner mit Paraden auf der Distanz von zwei Toren.
10 Minuten vor Schluss verwandelte Anders Eggert einen 7-Meter und beendete die Durststrecke in der Offensive. Mit Toren von Patrik Fahlgren und Jacob Heinl konnte die SG den Vorsprung wieder auf 4 Tore vergrößern 53. Spielminute 23:19. Zwar kam Magdeburg im Anschluss mit Toren von Rojewski und Tönnesen wieder auf 23:21 heran, doch nun ließ sich die SG nicht mehr aus der Ruhe bringen und im Minutentakt verwandelten Lasse Svan, Tomas Mogensen, Oscar Carlén und Anders Eggert ihre Würfe.Die Partie endete mit 27:24. Damit machte die SG den 14. Sieg der Saison perfekt.