Stripes
Stripes
Archiv

Wieder 100 Prozent

09.12.2011 -TOYOTA Bundesliga: Spiel beim Bergischen HC kein Selbstgänger

Ein Landesderby wie am Mittwoch steht für besondere Stunden im Bundesliga-Handball, löst ein größeres Zuschauer- und Medien-Aufkommen aus und ist häufig ein Zeitpunkt, um Bilanzen zu ziehen. Aber: Für die Mannschaft der SG Flensburg-Handewitt ist die Partie gegen den THW Kiel bereits Vergangenheit. Der Alltag steht im Vordergrund. Am Sonntag um 17.30 Uhr tritt die SG beim Neuling Bergischer HC in der Uni-Halle Wuppertal an. „Kiel interessiert nicht mir, und wir dürfen nicht an das Pokalspiel am Mittwoch oder an die nächste Heimaufgabe gegen die Rhein-Neckar Löwen denken", hat SG-Coach Ljubomir Vranjes seiner Truppe eingeflößt. „Wir müssen einfach nur aufpassen: Der Bergische HC spielt einen guten Handball." 

Unter der Woche verloren die „Bergischen Löwen" zwar nach hoher Führung noch unglücklich mit 32:33 gegen den TBV Lemgo, stemmen sich insgesamt aber kraftvoll gegen das Image eines Abstiegskandidaten. Das musste vor allem der SC Magdeburg erkennen, der mit 31:40 buchstäblich über die Wupper ging. Auch Meister HSV Hamburg kam nur zu einem Arbeitssieg. „Wir müssen trotz schwerer Beine am Sonntag 100 Prozent gehen", weiß Ljubomir Vranjes.

Personell müssen die Westdeutschen auf Linksaußen Christian Hoße (Schulter) verzichten. Als Ersatz wechselte Robin Teppich auf Leihbasis vom VfL Gummersbach bis zum Saisonende zum BHC. Zudem wurde der Neuling erst am Montag ein weiteres Mal auf dem Transfermarkt tätig und nahm den 23-jährigen Kreisläufer Max Weiß vom Zweitligisten HSG Düsseldorf bis 2014 unter Vertrag. Indizien, die dafür sprechen, dass der Bergische HC in dieser Spielzeit zum stärksten Aufsteiger mutiert und den Klassenerhalt schaffen wird. „Der Angriffshandball der Löwen gefällt mir wirklich gut", bekennt Ljubomir Vranjes.

Am Donnerstag verbrachte die SG-Mannschaft einige gemeinsame Stunden abseits des Spielfeldes, am heutigen Freitag folgte nach der Übungseinheit eine kurze Mannschaftsbesprechung. „Das machen wir häufiger", erzählt Anders Eggert und gibt für den Auftritt beim Bergischen HC die Devise aus: „Wir müssen sehr konzentriert auftreten, sonst verlieren wir." Nach der morgigen Übungseinheit fährt der Mannschaftsbus gen Westen. Der komplette 14er Kader wird an Bord sein.


Splitter
Live-Ticker. Zum Live-Ticker der TOYOTA Handball-Bundesliga geht es hier.

Schiedsrichter. Lars Geipel und Marcus Helbig (Steuden/Landsberg).

Von: ki