Stripes
Stripes
Archiv

06.06.2010 -All-Star-Game: Lars Christiansen – Abschied von der HBL

Die 6577 Zuschauer in der Max-Schmeling-Halle erlebten einen glitzernden Handball-Abend. Nicht nur wegen der zahlreichen Trophäen, die die Klubs der TOYOTA HBL in den letzten Wochen gewannen und an der Seitenlinie aufgereiht wurden, sondern auch wegen der Ballung von Stars. Das deutsche Nationalteam bezwang beim traditionellen Saisonabschluss ein All Star Team mit 36:32 (18:13). Während Jacob Heinl sich das DHB-Dress überzog, wurde Lars Christiansen zusammen mit dem Kiel Keeper Peter Gentzel in der Halbzeitpause offiziell von der HBL verabschiedet.
Seinen einzigen Treffer des Tages erzielte der dänische Linksaußen in der 12. Minute zum 6:8-Anschluss. Auch Alexander Petersson, der an seiner zukünftigen Wirkungsstätte vorstellig wurde, gehörte zum All Star Team und traf zwei Mal. Als Reisemeister des Wochenendes entpuppte sich SG-Coach Per Carlén: Samstagabend Bundesliga-Spiel Hannover, später Samstagabend Deutsches Haus Flensburg, Sonntag All Star Game Berlin.

Von: ki